Selektion

Während der speziell dafür organisierten Selektions-Tage werden alle teilnehmenden Fohlen kritisch unter die Lupe genommen. Wichtig bei der Auswahl sind unter anderem die allgemeine Qualität, Aussehen, Bewegung, Ausstrahlung und Stammbuch. Daneben werden unterschiedliche Blutlinien und ein ansprechendes Gleichgewicht zwischen Stuten- und Hengstfohlen angestrebt.

Kommerziellen Interessen sollen die Fohlen selbstverständlich auch genügen. Ein Fohlen, das einen guten Platz bei der Körung erhalten hat, muss nicht per definitionem ein geeignetes Pferd für eine Auktion sein.

Ziel ist es, circa 75 Fohlen für die Versteigerung auszuwählen. Die Qualität der ausgesuchten Fohlen wird letztendlich ausschlaggebend für die Anzahl der Tiere sein.